Gottfried Silbermann Gedenkstele

Gottfried Silbermann-Gedenkstele
Gottfried Silbermann-Gedenkstele

Anlässlich des ersten 300-jährigen Jubiläums einer der Orgeln des Orgelbauers Gottfried Silbermann, entstand 2014, in Zusammenarbeit mit der renommierten Dresdner Kunstschmiede Ehnert, eine Gedenkstele. Diese Gedenkstele wird bis zum Jahr 2055 von Kirche zu Kirche weiter gereicht, immer in diejenige Kirche, welche zum entsprechenden Zeitpunkt das 300jährige Jubiläum ihrer Silbermann-Orgel feiert.

Die Einweihung der Stele fand im Oktober 2014 im Freiberger Dom statt, beim ersten der insgesamt 34 Orgel-Jubiläen.

Die Stele ist ein Entwurf der Kunstschmiede Ehnert.

Sie besteht aus zwei Corten Stahlplatten, die über Kreuz ineinander gefügt wurden.

In die Stahlplatten wurden Aussparungen gefräst. In die Aussparungen wurden Glasplatten in

blau-violetten Farbtönen eingefügt, die am Glasofen gegossen wurden. Jede Glasplatte steht für eine, der 34 noch existierenden Silbermann-Orgeln. Die Glasplatten sind mit einem Schriftzug versehen, der auf Erbauungsdatum, den Ort und die Kirche, sowie Manual-/und Registeranzahl der jeweiligen Orgel hinweist. Die Größe der einzelnen Platten richtet sich nach der jeweiligen Orgelgröße.